Schlesischer Gottesdienst in Hessen – LAG evangelische Schlesier Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland

Drucken

Am Samstag, dem 16.05.2015, fand in Butzbach ein evangelischer schlesischer Gottesdienst in der Wendelinskapelle statt. Veranstalter dieses Gottesdienstes war die Landesarbeitsgemeinschaft Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland. Mit der Wendelinskapelle hatte sich die LAG die älteste Fachwerkkirche in Hessen ausgesucht.

LAG evangelische Schlesier in Hessen

Der Gottesdienst wurde von Pfarrer Norbert Hufnagel aus Worms gehalten; seine Ehefrau Helga Hufnagel, eine ausgebildete Kirchenmusikerin, gestaltete den musikalischen Teil des Gottesdienstes. Zahlreiche Schlesier der Erlebnisgeneration, aber auch deren Kinder und Enkelkinder waren anwesend. Pfarrer Hufnagel gestaltete den Gottesdienst nach der schlesischen Liturgie und nach dem schlesischen Provinzial-Gesangbuch.

Thema des Gottesdienstes war die Angst der Menschen vor Krieg, Vertreibung, Alter, Krankheit, Tod, aber auch die Angst, den Arbeitsplatz, die Wohnung das Geld oder die angesparte Altersvorsorge zu verlieren. Dem hält Johannes ein Wort Jesu entgegen, das den Menschen Antwort geben will: „IN DER WELT HABT IHR ANGST, ABER SEID GETROST, ICH HABE DIE WELT ÜBERWUNDEN“ (Joh. 16, 33).

Nach dem Gottesdienst ging es in ein nahe gelegenes Café,  wo man noch einige Stunden bei Kaffee und Kuchen beisammen saß. Natürlich durfte hier der traditionelle schlesische Mohnkuchen nicht fehlen.

Die AGMO e.V. - Gesellschaft zur Unterstützung der Deutschen in Schlesien, Ostbrandenburg, Pommern, Ost- und Westpreußen dankt der LAG Hessen für die gottesdienstliche Kollekte zugunsten ihrer Arbeit.

Kontakt

AGMO e.V.
Kaiserstr. 113, 53113 Bonn

Telefon: +49 (0)228 / 636 859
Telefax: +49 (0)228 / 690 420

Kontakt

Die gemeinnützige Gesellschaft wurde 1980 als Arbeitsgemeinschaft Menschenrechtsverletzungen in Ostdeutschland (AGMO) gegründet.
Die AGMO e.V. wurde im Jahre 1990 in das Vereinsregister eingetragen.