Projekte

Sommerschule in deutscher Sprache

Drucken

„Glücklich ist der Tourist, wenn er auf einer Tour ist und in einer Tour isst“

Sommerferien unter dem Motto: die Welt der Erfinder und Entdecker

Im Zeitraum vom 29. Juni bis zum 4. Juli sorgte die Allensteiner Gesellschaft Deutscher Minderheit wieder dafür, dass sich die Kinder ihrer Mitglieder während der Sommerferien auf keinen Fall langweilten und bereitete spannende Freizeitveranstaltungen vor. Eine Gruppe von 15 Kindern traf sich immer um 9.00 Uhr im Sitz der Gesellschaft, dem Kopernikus-Haus.

Kinder und Betreuer der Allensteiner Sommerschule

Ziel des Projekts war vor allem den teilnehmenden Kindern auf spielerische Weise die deutsche Sprache, sowie die Geschichte unserer Region und Deutschlands beizubringen. Der von zwei Germanisten geleitete Ferienhort konzentrierte sich auf eine Thematik, die bekannte deutsche Erfinder und Entdecker, sowie ihre Erfindungen und Entdeckungen beinhalten. Außer der allgemeinen Theorie und interessanten Merkwürdigkeiten aus der wissenschaftlichen Welt lernten die Kinder, wie sie selbst verschiedene Experimente durchführen können. Die Teilnehmer sind aus allen Wolken gefallen! Sie konnten sich als richtige Wissenschaftler fühlen. Solche Experimente machten sie zum ersten Mal. Außerdem standen auf dem Programm unter anderem viele Wortschatzübungen, die den Jüngsten helfen sollten, ihre Deutschkenntnisse auf eine spielerische Art und Weise voranzubringen. Durch angewandte Bewegungsübungen, Sprachspiele, und Lernaktivitäten lernten die Teilnehmer neue Vokabeln kennen.

Weiterlesen...

Projekte „Sprache, Musik und Freude“

Drucken

Derzeit sind viele politische Entwicklungen im Gange, welche in der Berichterstattung der AGMO e.V. - Gesellschaft zur Unterstützung der Deutschen in Schlesien, Ostbrandenburg, Pommern, Ost- und Westpreußen einen gewissen Rahmen beanspruchen. Das soll jedoch keineswegs bedeuten, daß die konkrete Projektarbeit vor Ort bei den Gruppen des „Deutschen Freundschaftskreises“ unserer Landsleute nicht mehr stattfände.

Kinder als Teilnehmer der Musikwerkstatt

Wir wollen mit finanzieller Unterstützung unserer Spender Anfragen zur Förderung von Projekten, mit denen  Gebrauch und Kenntnisse der deutschen Sprache als Muttersprache bei Kindern im Vor- und Grundschulalter verbessert werden, positiv beantworten. Hierfür bedürfen wir allerdings Ihrer Unterstützung, liebe Spender. Derzeit stehen folgende Projekte zur Förderung an. Wir bitten um eine finanzielle Zuwendung an die AGMO e.V. unter dem Stichwort „Projekte 2015“

Weiterlesen...

Mitgliederversammlung 2015 – Weichen für die Zukunft stellen

Drucken

Am 25. April 2015 wird die jährliche Mitgliederversammlung der AGMO e.V. - Gesellschaft zur Unterstützung der Deutschen in Schlesien, Ostbrandenburg, Pommern, Ost- und Westpreußen in Bonn stattfinden. Turnusgemäß stehen in diesem Jahr Neuwahlen des Vorstands an. Die Geschäftsstelle unserer Menschenrechtsgesellschaft arbeitet eifrig an den Vorbereitungen dieses wichtigen Ereignisses, um eine reibungslose Durchführung sicherzustellen.

Die neben der Vorstandswahl notwendigen diesjährigen Beschlüsse werden für die Zukunft der AGMO e.V. weitreichende Folgen und große Bedeutung haben. Wir appellieren an unsere Mitglieder und Spender um weitere Unterstützung, weil unsere Arbeit, wenngleich auch in veränderter Form, doch mit gleichen Inhalten und Zielen, fortgesetzt werden soll.

Gerade jetzt geht es darum, in den politischen Bemühungen nicht nachzulassen, schnellstmöglich die flächendeckende Einführung deutscher Vor- und Grundschulen zu erreichen. Politisch stehen die Zeichen in Oppeln beim Dachverband der deutschen Volksgruppe, dem „Verband der deutschen Gesellschaften in Polen“ (VdG), unter der klugen Führung Bernard Gaidas und auch in Berlin, wo mit Hartmut Koschyk MdB als Bundesbeauftragtem für Aussiedler und nationale Minderheiten ein persönlich bestens mit der Materie vertrauter Politiker die Verantwortung trägt, nicht schlecht.

Die AGMO e.V. möchte diesen zunehmend spannender werdenden politischen Entscheidungsprozeß, der nicht unwesentlich durch die eigene Arbeit schon seit über 30 Jahren angeregt wird, weiterhin aktiv begleiten. Der Vorstand bittet Sie daher um Ihre Unterstützung in Form von Spenden unter dem Stichwort: „AGMO-Arbeit“

Weiterlesen...

Kontakt

AGMO e.V.
Kaiserstr. 113, 53113 Bonn

Telefon: +49 (0)228 / 636 859
Telefax: +49 (0)228 / 690 420

Kontakt

Die gemeinnützige Gesellschaft wurde 1980 als Arbeitsgemeinschaft Menschenrechtsverletzungen in Ostdeutschland (AGMO) gegründet.
Die AGMO e.V. wurde im Jahre 1990 in das Vereinsregister eingetragen.