Projekte

Dank für großartige Unterstützung

Drucken

Gestalten Sie durch Spenden und Anregungen mit!

Liebe Mitglieder und Unterstützer,

viele von Ihnen haben in den vergangenen Wochen mit einer Spende an unsere Organisation ein sichtbares Zeichen gesetzt: Die Heimatverbliebenen in Schlesien, Ostbrandenburg, Pommern, Ost- und Westpreußen sind in der Bundesrepublik Deutschland nicht vergessen. Und: Die deutschen Heimatvertriebenen, ihre Kinder und Kindeskinder sowie viele weitere interessierte Menschen unterstützen den Einsatz für die Identitätsbindung unserer Landsleute und damit die kulturelle Vielfalt in den Heimatgebieten östlich von Oder und Neiße.

Die Teilnehmer der Märchennacht 2014 vom DFK in Schmitsch

Dafür sagt Ihnen der Vorstand der AGMO e.V. - Gesellschaft zur Unterstützung der Deutschen in Schlesien, Ostbrandenburg, Pommern, Ost- und Westpreußen von Herzen Dank! Zwar wissen wir ohnehin alle um den hohen moralischen und historischen Wert der Ziele, die unsere vor über drei Jahrzehnten als Menschenrechtsgesellschaft gegründete Organisation verfolgt. Doch brauchen wir, um fortgesetzt arbeiten zu können, eben solche substantielle Förderung unserer Tätigkeiten. Sie zeigt uns nicht nur den Rückhalt, den unsere Hilfsleistungen und Forderungen nach deutschen Kindergärten und Grundschulen haben, sondern macht ihre Umsetzung überhaupt erst möglich.

In den letzten Jahren hat der Vorstand der AGMO e.V. im Einklang mit der Mitgliederversammlung die Verbandsarbeit an die aktuellen Anforderungen und Kapazitäten angepaßt – vor allem durch Umzug und Umstrukturierung der Geschäftsstelle. In der Marktwirtschaft spräche man von Effizienzsteigerung oder Rationalisierung. Uns geht es jedoch nicht um Gewinnsteigerung, sondern um die Realisierung kulturpolitischer Ziele. Daher sprechen wir lieber von einem sachgerechten und wirksamen Umgang mit Ihren Spenden.

Weiterlesen...

Dank und Anerkennung für Unterstützung der deutschen Volksgruppe in der Rep. Polen

Drucken

Im Rahmen der letzten Fahrten der AGMO e.V. nach Oberschlesien wurden mehrere Veranstaltungen besucht, die mit Unterstützung unserer Gesellschaft gefördert worden sind. Dabei wurde uns viel Zuspruch durch die Menschen vor Ort zuteil. Die Deutschen in der Heimat wissen konkrete Hilfe von verlässlichen westdeutschen Partnern, die halten, was sie versprechen, zu schätzen. Die Dankbarkeit, die wir dabei erfahren dürfen, spornt Mitarbeiter und Vorstand der AGMO e.V. zusätzlich an.

Dies kommt stets in kleinen Aufmerksamkeiten zum Ausdruck wie etwa, dass in unserer Geschäftsstelle in Bonn Urlaubsgrußkarten von Vorsitzenden der Gruppen des Deutschen Freundschaftskreises (DFK) eingehen oder „Dankurkunden“ überreicht werden. Über die vielen ohnehin bereichernden persönlichen Begegnungen hinaus wird die Hilfe der AGMO e.V. zur Selbsthilfe von denjenigen, denen sie zugutekommt, sehr geschätzt.

„Dankurkunden“ für AGMO e.V.

Der deutsche Schriftsteller August von Kotzebue formulierte in seiner Schrift „Lohn der Wahrheit“ von 1801: „Dankbare Menschen sind wie fruchtbare Felder; sie geben das Empfangene zehnfach zurück.“

Das, was der AGMO e.V. an Freude zurückgegeben wird, das gebührt in gleichem Maße Ihnen, unseren Spendern und Unterstützern. Könnten wir doch ohne Sie und Ihre Spenden keine Hilfe leisten. So hoffen wir, dass Sie anhand der im Anhang zu diesem Schreiben befindlichen Bilder auch ein wenig dieser Freude verspüren.

Weiterlesen...

Solang des Liedes Zauber walten - Drei Kinderliedersingen in Oberschlesien

Drucken

Wie in den vergangenen Jahren fand in Gleiwitz-Stroppendorf, Tworkau und Plawniowitz auch in diesem Jahr jeweils ein Kinderliedersingen des Deutschen Freundschaftskreises (DFK) statt. Die AGMO e.V. – Gesellschaft zur Unterstützung der Deutschen in Schlesien, Ostbrandenburg, Pommern, Ost- und Westpreußen war mit finanzieller Unterstützung beteiligt. Der Vorsitzende unserer Gesellschaft besuchte alle Veranstaltungen.

Förderung durch Unternehmen

Daß die Zuwendungen entsprechend ausfallen konnten, ist einer großzügigen Spende des in Ratibor ansässigen Bauunternehmens „Silbud“ (www.silbud.de) zu verdanken. Dessen Inhaber ist der AGMO e.V. seit einiger Zeit persönlich bekannt und kann sich aufgrund seiner oberschlesischen Herkunft gut mit dem Zweck des Kinderliedersingens identifizieren.

Aus Gleiwitz-Stroppendorf erreichte uns der folgende Bericht: „1 2 3 … das vierte Kinderliederfestival! Es war  Freitag, der 6. Juni 2014. Die Kinder mit Lehrerinnen wollten spielen, tanzen und auf Deutsch singen. Zu Beginn gab es für die Kinder der teilnehmenden Gruppen eine kleine Kunde in schlesischen Trachten. Die Gruppe des bilingualen Kindergartens in Stroppendorf stellte einen typisch schlesischen Tanz vor. Die Kinder sangen und tanzten. Ganze Kindergartengruppen standen auf der Bühne, weil es unsere Festivalidee ist, daß jedes Kind auf Deutsch singen und sich bewegen kann. Zu den Vorstellungen waren Eltern, Großeltern und Anwohner eingeladen. Nach den Auftritten erhielt jede Gruppe Spielzeug, Bücher und Urkunden. Alle Gäste spielten mit, und das Kinderliederfestival, vom Kindergarten aus Gleiwitz-Stroppendorf mit Hilfe der AGMO e.V. organisiert, ging zu schnell vorüber.

Gruppe Pünktchen bei Singen in Plawniowitz dankt AGMO e.V.

Ebenso fanden sich in Plawniowitz am 9. Juni Hunderte Kinder ein. Das 9. Frühlingsliedersingen ist eine feste Größe im Veranstaltungskalender nicht nur des DFK, sondern der gesamten Gleiwitzer Region. Davon zeugte nicht zuletzt die Teilnahme des Landrats des Kreises Gleiwitz, Waldemar Dombek, und des Vorsitzenden des DFK im Bezirk Schlesien, Martin Lippa. Das Fernsehen berichtete in Gestalt des regionalen Senders „TVP Gleiwitz“.

Weiterlesen...

Kontakt

AGMO e.V.
Kaiserstr. 113, 53113 Bonn

Telefon: +49 (0)228 / 636 859
Telefax: +49 (0)228 / 690 420

Kontakt

Die gemeinnützige Gesellschaft wurde 1980 als Arbeitsgemeinschaft Menschenrechtsverletzungen in Ostdeutschland (AGMO) gegründet.
Die AGMO e.V. wurde im Jahre 1990 in das Vereinsregister eingetragen.