Projekte

Spendenwerbung für Märchennacht 2015 – DFK-Gruppen brauchen unsere Hilfe

Drucken

Folgender Spendenbrief erreichte die AGMO e.V. vor wenigen Tagen. Die darin geäußerte dringende Bitte wollen wir gerne weiterleiten und freuen uns über zweckgebundene Spenden unter dem Stichwort: „deutsche Märchen“ auf das Konto der AGMO e.V. bei der Commerzbank Bonn: http://www.agmo.de/mithelfen/spenden

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Sozial- Kulturelle Gesellschaft der Deutschen in Oppelner Schlesien (SKGD) hat im Jahr 2014 das Projekt Simsala Bim - Märchennächte der Gebrüder Grimm in Zusammenarbeit mit der AGMO e.V. und dem Konsulat der Bundesrepublik Deutschland in Oppeln in 10 Deutschen Freundschaftskreise (DFK) durchgeführt, das der Pflege der deutschen Sprache für Kinder dienen sollte.

Märchennacht 2014 in der DFK-Ortsgruppe Kaltwasser

Die SKGD plant in 2015 das Kulturprojekt „Simsala Bim – Märchennächte der Gebrüder Grimm“ für 20 Kindergruppen zu wiederholen. Das Projekt gliedert sich in 20 Einzelveranstaltungen für Kinder im Alter von 7 – 9 Jahren und soll in DFK - Einrichtungen verschiedener Orte in Oberschlesien von Deutschlehren unter Mitwirkung von Vertretern der DFK und freiwilligen Eltern durchgeführt werden.

Weiterlesen...

Wichtige Information für DFK-Gruppen im Jahr 2015: Kriterien für die Projektförderung

Drucken

Die Projektförderung wird sich zukünftig durch die Unterstützung von „Leuchtturmprojekten“ auszeichnen. Etwa drei- bis viermal im Jahr erfolgt eine Ausschüttung von Mitteln zur Projektfinanzierung. Die AGMO e.V. - Gesellschaft zur Unterstützung der Deutschen in Schlesien, Ostbrandenburg, Pommern, Ost- und Westpreußen bittet die DFK-Gruppen, zuvor jeweils Berichte über ihre zurückliegende und eine Darstellung der geplanten Projektarbeit einzusenden.

Entsprechende Berichte müssen drei Monate vor der Ausschüttung vorliegen. Der Vorstand der AGMO e.V. entscheidet dann, welchem Antragsteller Mittel gewährt werden können.

Weiterlesen...

Weihnachtsfeiern in Breitenmarkt, Ruda O/S, Bad Ziegenhals, Ratibor-Studen und Tworkau

Drucken

In mehreren Ortsgruppen des Deutschen Freundschaftskreises (DFK) und im Lyzeum Nr. 2 in Neisse O/S hat die AGMO e.V. - Gesellschaft zur Unterstützung der Deutschen in Schlesien, Ostbrandenburg, Pommern, Ost- und Westpreußen Nikolaus- und Weihnachtsfeiern unterstützt.

So beging der DFK Ruda O/S den Nikolaustag im Rahmen des ebenfalls von der AGMO e.V. unterstützten Samstagskurses. Dabei sollten im Kursus erarbeitete Gedichte und Lieder dargeboten werden. Eingeladen waren neben den Kindern ebenso deren Eltern und Mitglieder des DFK. Die Rolle des Nikolaus übernahm ein deutschsprachiger Mann, dem die Kinder weihnachtliche Texte darbieten mußten, bevor sie ihre Geschenke erhielten – neben den Süßigkeiten auch deutschsprachige Lehrmaterialien.

Nikolaustag für Kinder des Samstagskurses in Ruda

Auch die Feier in Breitenmarkt, Kreis Rosenberg O/S, wurde größtenteils aus Spendenmitteln der AGMO e.V. und des weiteren auch aus Mitteln des Bezirksverbandes der Deutschen in Oppeln (SKGD) gefördert. Viktor Kik, Vorsitzender der DFK-Gruppe, schrieb der AGMO e.V.: „An dem Treffen nahmen neben den Kindergruppen auch Vertreter der Gemeinde und Senioren teil. Senioren, die nicht selber kommen konnten, wurden mit einem Kleinbus zuhause abgeholt. Die Kinder haben den DFK- und Gemeindemitgliedern durch das Krippenspiel und die Weihnachtslieder in deutscher Sprache große Freude bereitet. Sie wurden daher auch mit Geschenken, deutschen Kinderbüchern und Süßigkeiten belohnt. Dieses Mal hatten wir die Freude, den Präsidenten des Verbandes deutscher Gesellschaften in Polen (VdG) und die Konsulin der Bundesrepublik Deutschland aus Oppeln, Sabine Haake, bei uns begrüßen zu können.“

Der Deutsche Freundschaftskreis in Bad Ziegenhals ließ am 18. Dezember bei seiner musikalischen und literarischen Weihnachtsfeier deutsche Weihnachtsbräuche lebendig werden. Etwa 30 DFK-Mitglieder, Gäste und Kinder waren anwesend. Besonders wollte man Kinder einladen, die Deutsch als Muttersprache und als Fremdsprache in der Schule lernen. Zu diesem Zweck hatte man auch die Deutschlehrer hinzugebeten.

Die Leiterin der zweisprachigen Gruppe des Kindergartens in Tworkau berichtete uns von der durch die AGMO e.V. unterstützten Weihnachtsfeier: „Bei dem Krippenspiel nahmen alle Kinder aus unserem Kindergarten teil. Das Publikum setzte sich aus eingeladenen Gästen und Familien unserer Kinder zusammen. Dank der finanziellen Unterstützung der AGMO e.V. konnten das Krippenspiel und die musikalische Darbietung stattfinden, und so danken wir alle für die finanzielle Unterstützung. Die finanziellen Mittel haben dabei geholfen, daß wir die Veranstaltung überhaupt durchführen konnten und dazu noch in der Lage waren, schöne Kostüme zu nähen, verschiedene Requisiten und CDs mit Weihnachtsliedern zu kaufen. Wir wollten in unserem Kindergarten Weihnachtsbräuche pflegen. Es ist ein Teil unserer Kultur, von der wir seit Kindheit an stark  geprägt sind. Wir danken aufrichtig für Eure Unterstützung bei der Organisation des Weihnachtstreffens in unserem Kindergarten.”

Krippenspiel beim DFK Tworkau

Aus Ratibor-Studen erreichten uns von der dortigen Vorsitzenden des Deutschen Freundschaftskreises, Ursula Lamla, ebenfalls warmherzig-dankbare Worte, die wir gerne an unsere Unterstützer weitergeben möchten: „Liebe AGMO e.V. und Spender. Der DFK Ratibor-Studen konnte auch in diesem Jahr in der Turnhalle unseres Ortes eine Weihnachtsfeier mit über 100 Gästen durchführen. Wir hatten Auftritte von Kindergruppen aus der Vorschule und auch aus der Grundschule, die uns Gedichte und Weihnachtslieder in deutscher Sprache vortrugen. Es hat allen DFK-Mitgliedern und Gästen große Freude bereitet.”

Weiterlesen...

Kontakt

AGMO e.V.
Kaiserstr. 113, 53113 Bonn

Telefon: +49 (0)228 / 636 859
Telefax: +49 (0)228 / 690 420

Kontakt

Die gemeinnützige Gesellschaft wurde 1980 als Arbeitsgemeinschaft Menschenrechtsverletzungen in Ostdeutschland (AGMO) gegründet.
Die AGMO e.V. wurde im Jahre 1990 in das Vereinsregister eingetragen.